Something happened

Die Ausstellung Something happened  zeigt ab dem 21.5.2023  Arbeiten von Kunststudierenden aus Deutschland und Südafrika im mp43-projektraum für das periphere.

Die Summer School `Painting, Drawing and the Digital in Public Space` war 2020 und 2022 ein Austauschprojekt der Hochschule für Künste Bremen und der Durban University of Technology Südafrika. 

Jeweils zwei Wochen lang arbeiteten 10 Studierende der Hochschule für Künste Bremen mit 10 Studierenden der Durban University of Technology in Bremen und Durban (Südafrika) zusammen.

Sie experimentierten mit neuen Arbeitstechniken, diskutierten, erkundeten die Städte und ihre Umgebung, aßen und feierten. 

Die Ergebnisse und Arbeiten, die während und nach dieser intensiven Zeit entstanden, sind ab Sonntag, 21. Mai im mp43-projektraum für das periphere zu sehen.

Beteiligte Studierende:  

Bissan Badran, Manqoba Bhengu, Jess Bothma, Ren Evora, Bianca Govender, Anastasiia Guzenkova, Sihle Inensiko, Eghbal Joudi, Shoji Matsumoto, Haruka Mogi, Lindiwe Mbambalala, Silindubuhle Mbele,

Zandile Mbhele, Londeka Mseleku, Camila Mejía, John Sempe, Martha Skorupa, Michael Weis, Julia Whitby


Dozent*innen der Summer School: 

Heike Kati Barath, Chris de Beer, Marion Bösen, Annette Geiger, Kathrin Gollwitzer-Oh, Kiara Gounder, Nic Human, Patricia Lambertus, Lee Scott, Themba Shibase


Mehr Informationen unter: 

www.instagram.com/hfk_dut_summerschool

www.summerschool-hfk-dut.org


 Something happened  

Eröffnung Sonntag, den 21.5.2023 15-18 Uhr 

Ausstellungsdauer 21.05.2023-04.06.2023
geöffnet jeden Donnerstag und Sonntag von 15-18Uhr 

(außer Pfingstsonntag)



mp43-projektraum für das periphere
Stollberger Straße 73
(Eingang Boulevard Kastanienallee)
12627 Berlin

Das mp43 erhält eine Förderung durch den Berliner Senat